Chopperle
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Heisses Thema (Mehr als 10 Antworten) Zündung geht nicht (Gelesen: 727 mal)
Dennis
Neuling
*
Offline


I Love YaBB 2.6.12!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 30.04.2022
Zündung geht nicht
04.05.2022 um 20:18:56
Beitrag drucken  
Hallo Leute, vorab will ich mich entschuldigen weil ich hier bestimmt zum Hundertsten mal in das gleiche Thema eröffnet. ich hab mich nur heute Abend durch das Forum gelesen und ein paar Mal gesehen das es nicht erwünscht ist alte Rhemen neu zu zu eröffnen.

Seit gestern  Startet meine Maschine nicht mehr. kurz zu den Symptomen beschrieben. gestern bin ich wohin gefahren etwa 10 km weit und beim starten der Maschine hatte ich das gefühl das der Anlasser schon so halbherzig georgelt hat, hab mir aber ehrlich gesagt ein wenig gedanken gemacht. Als ich von dort wieder zurück wollte ist der Anlasser überhaupt nicht mehr angesprungen. Seit heute Schraube ich an der Maschine mit meinem wissen rum dass vielleicht aus fünf Prozent besteht.
Batterie ist voll  Geladen und war auch nicht wirklich leer.de hier im Forum häufig beschriebenen klick geräusche unter dem Sitz und irgendwo vorne am Lenker sind bei mir vorhanden. aber dieses typische anlasser Orgel ist mittlerweile komplett weg. ich habe nur noch klicken und keine weitern geräusche Trotz voller Batterie. Dieser  Magnet Verschluss funktioniert bei mir und wird auch angehoben und wieder abgesenkt. links neben dem Sitzt doch die sogenannte Zündspule wenn ich das richtig verstanden habe. auch wenn ich mich mit Elektrik leider überhaupt gar nicht auskenne hab ich jetzt mal mit so einer komischen Prüflampe bei gehaltenen Startknopf  Versucht Strom Nachzuweisen meiner Meinung nach kommt da oben an der Zündspule schon nichts mehr an. jetzt habe ich das Kabel so gut wie es ging im Kabelbaum verfolgt ohne Ihn zu öffnen. in meinem Fall war es ein schwarz-gelbes Kabel und bin dann dabei unterm sitz gelandet wenn ich das teil jetzt nicht falsch beschreiben oder Benenne schreibt ihr glaube ich dass dieses Ding der magnet Kontakt ist . der auch das klicken verursacht Da habe ich an einem Stecker gemessen der wieder zurück zu dem Zündspulen Teil führt und auch da könnte ich kein Strom nachweisen. bin dann die Kabel weiter gegangen und darauf gekommen, dass der Der Magnetschalter unmittelbar an den Pluspol meiner Batterie Angeschlossen ist. da könnte ich natürlich nicht viel nachmessen Lampe von meinem komischen prüfer Zeug hat sofort geleuchtet weil logischer weise direkt nach der Batterie kann nicht viel schief gehen. glaubt ihr das die Ursache bei mir dieser magneteschalter ist?
Irgendwie scheint da kein Plus rauszukommen....
Aber klicken tut das teil !

Und Entschuldigung bitte wenn ich diese ganzen Bauteile falsch bezeichne seif da etwas nachsichtig ich habe im Grunde keine Ahnung von Motorrad schrauben und Kämpf mich jeden Tag aufs neue durch in dem ich mich irgendwo im Internet einlesen ich hab das weder jemals gelernt noch weiß ich wirklich was ich da tue  Durchgedreht

Im Zuge meiner meiner problemsuche...
Ist der eigentliche Anlasser dieses relativ runde Gehäuse das unten am Motorblock befestigt ist? und noch eine andere Frage was ist oder anders gesagt wo ist und wie sich die so genannte Lichtmaschine aus weil ich habe bis vorhin gedacht dass dieser runde Corpus unten am Motor die Lichtmaschine ist und hier im Forum glaube ich gelesen zu haben dass dieses runde teil nämlich der Anlasser ist der in den Motor hinein geht...
Wofür diese 1000 Bauteile Schalter Reyes und Scheißdreck sind ist mir immer noch ein Rätsel aber darum geht es hier schließlich nicht. problem ist dass bei mir das typische Anlasser Orgelt einfach nicht mehr passiert maschine geht nicht mehr an und ich glaube wie ich euch beschrieben habe Festgestellt zu haben das relativ weit vorne am Anfang gar kein Strom mehr kommt. beziehungsweise für andere Untersuchungen und erklärungen wie ich an die Sache rangehen soll wäre ich sehr dankbar aber bedenkt bitte dass ich keine Ahnung von Elektrik haben und diese Tipps im Forum schon gelesen aber die Leute  Hier und dort und da messen sollen und ich war gefühlt schon beim lesen Raus Außerdem Thema aus dem Thema   unentschlossen

Wie letztes mal als ich das geschrieben habe Sorry für die ganzen Rechtschreibfehler und co ich diktiere das hier von unterwegs aus in mein Handy und weiß selber dass da ein haufen Blödsinn bei rauskommt aber ich hoffe man versteht trotzdem was ich schreiben wollte
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dennis
Neuling
*
Offline


I Love YaBB 2.6.12!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 30.04.2022
Re: Zündung geht nicht
Antwort #1 - 04.05.2022 um 20:38:37
Beitrag drucken  
Hey ich habe mich gerade weiter durchs Forum gelesen und bin gerade auf ein Interessanter Punkt gestoßen.
Da Stand dass man das Motorrad niemals laufen lassen soll Ohne Eingeschaltetes licht weil die Lichtmaschine so viel Power liefern würde dass sich dann der CD I verabschiedet. panda sein, dass ich den geschrottet habe weil ich bin jemand der gerne immer und das licht ausschaltet dann beim starten die Maschine anmachen und dann bevor er losfährt dem Lichtschalter betätigt also ich bin so ein Licht ein und Licht ausüben kann das sein das mein ausgeschaltet das Licht jetzt irgendwas geschrottet hat? Wobei sowas dürfte bei einem Ordentlichen Motorrad ja nicht passieren dann wäre  Die ganze Maschine ja eine general Fehlkonstruktion hä?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wolfgang
Administrator
*****
Offline


Der Erfolg zählt, die
Mißerfolge werden gezählt

Beiträge: 1183
Standort: D-89233 Neu-Ulm, Bayern
Mitglied seit: 03.07.2001
Geschlecht: männlich
Re: Zündung geht nicht
Antwort #2 - 04.05.2022 um 20:42:56
Beitrag drucken  
Hi,

wie kommst du darauf, dass man alte Themen nicht mehr diskutieren darf?
Man soll nur nicht in uralten Threads weiter schreiben, sondern einen neuen anfangen.

Zu deiner Susi: Du schreibst gerne viel und lang. Aber alles für die Katz, wenn du keine Ahnung von der Sache hast. Und so wie es aussieht, ist das so. Die fehlen wohl alle Grundlagen. Ist ja nicht schlimm. Nur dann sollte man seine Grenzen stecken.

Ich werde aus deinem ganzen riesigen Roman nicht schlau, ob nun der Anlasser noch dreht und sie nur nicht zündet oder ob schon der Anlasser sich nicht dreht.

Wenn z.B. der Anlasser gar nicht dreht, ist es Unsinn an der Zündung herumzusuchen. Umgekehrt genauso.

Bitte mach also nicht an Sachen ziel- und planlos dran rum. Sonst ist nachher mehr kaputt als jetzt.

Wenn der Anlasser nicht dreht, kann das mehrere Ursachen haben. Z.B. nicht gezogener Kupplungshebel oder ausgeklappter Seitenständer.

Was machen die Kontrollichter beim Startversuch? Z.B. das Leerlauflicht? Bleibt das voll an oder wird es halb oder ganz dunkel?
  

Die Linke zum Gruss
Wolfgang

Wenn Gott den Menschen geschaffen hätte um Computer zu benutzen, hätte er ihm 16 Finger gegeben!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Wolfgang
Administrator
*****
Offline


Der Erfolg zählt, die
Mißerfolge werden gezählt

Beiträge: 1183
Standort: D-89233 Neu-Ulm, Bayern
Mitglied seit: 03.07.2001
Geschlecht: männlich
Re: Zündung geht nicht
Antwort #3 - 04.05.2022 um 21:04:30
Beitrag drucken  
Dennis schrieb on 04.05.2022 um 20:38:37:
Hey ich habe mich gerade weiter durchs Forum gelesen und bin gerade auf ein Interessanter Punkt gestoßen.
Da Stand dass man das Motorrad niemals laufen lassen soll Ohne Eingeschaltetes licht weil die Lichtmaschine so viel Power liefern würde dass sich dann der CD I verabschiedet. panda sein, dass ich den geschrottet habe weil ich bin jemand der gerne immer und das licht ausschaltet dann beim starten die Maschine anmachen und dann bevor er losfährt dem Lichtschalter betätigt also ich bin so ein Licht ein und Licht ausüben kann das sein das mein ausgeschaltet das Licht jetzt irgendwas geschrottet hat? Wobei sowas dürfte bei einem Ordentlichen Motorrad ja nicht passieren dann wäre  Die ganze Maschine ja eine general Fehlkonstruktion hä?


Wo steht, dass man den Motor nicht ohne Licht laufen lassen soll?

Beantworte jetzt bitte erst mal die Fragen aus meiner letzten Antwort.

Grundsätzlich ist es von Nutzen, das Licht beim Start oder Lauf an zu haben. Hört sich zwar widersprüchlich an. Verhindert aber Spannungsspitzen. Wobei die Susi aber absolut nicht empfindlich ist.

Eine intakte Batterie fängt da alles ab. Ohne Batterie und ohne Licht sollte man allerdings nicht den Motor starten. Bei keinem Fahrzeug mit Bordelektronik. Also z.B. externe Starthilfe,  wenn gar keine Batterie drin ist.

Und nun gibt dir bitte etwas Mühe deinen Redeschwall mal etwas runterzufahren. Kurz und knackig ist besser als Romane und Meinungen die nichts zum Thema sagen.
  

Die Linke zum Gruss
Wolfgang

Wenn Gott den Menschen geschaffen hätte um Computer zu benutzen, hätte er ihm 16 Finger gegeben!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dennis
Neuling
*
Offline


I Love YaBB 2.6.12!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 30.04.2022
Re: Zündung geht nicht
Antwort #4 - 10.05.2022 um 17:45:52
Beitrag drucken  
Ich hatte viel um die Ohren, komm leider erst heute dazu zu antworten.

Also kurz und knackig.

Sie springt nicht mehr an. Beim Starten macht Sie nicht mehr dieses laute orgelnde Geräusch bevor der Motor los geht.
Ich denke, dass Geräusch von dem ich Spreche ist der Anlasser.

Wenn ich jetzt Starte kommen nur noch diese leisen kleinen kurzen Klickgeräusche von denen hier im Forum geschrieben wurde. Magnet und so.

Batterie ist voll.  Typischer Fehler wie Seitenständer und Notaus und so sind es nicht. Hier liegt definitiv ein Defekt vor.

Kurz noch zu meiner Beobachtung.  Beim letzten Start hat sich der Anlasser schon irgendwie halbherzig, kraftlos angehört. Aber sie ging noch an.

Danach ist sie gar nicht mehr angesprungen, hat aber noch ein  paar mal georgelt beim Versuch sie wieder anzukriegen (dieses typische Geräusch beim Starten).

Und JETZT  macht sie gar keine Startgeräusche mehr !!! Außer diesen Klickgeräuschen  (3 -4 mal klick)

Was meint ihr... wo liegt die Ursache meines Problems ?
Hier an die Fachleute unter euch.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dennis
Neuling
*
Offline


I Love YaBB 2.6.12!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 30.04.2022
Re: Zündung geht nicht
Antwort #5 - 10.05.2022 um 17:47:50
Beitrag drucken  
Ach so und noch zu den Kontrolllichtern.
Die sehen top aus. Batterie randvoll geladen.
Beim Startversuch leichtes aber kaum wahrnehmbares flackern.
Im Grunde bleibt das Leerlauf Licht kräftig grün.
Wird nicht schwach oder geht aus. Sieht echt in Ordnung aus das
Licht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wolfgang
Administrator
*****
Offline


Der Erfolg zählt, die
Mißerfolge werden gezählt

Beiträge: 1183
Standort: D-89233 Neu-Ulm, Bayern
Mitglied seit: 03.07.2001
Geschlecht: männlich
Re: Zündung geht nicht
Antwort #6 - 10.05.2022 um 18:25:58
Beitrag drucken  
Dennis schrieb on 10.05.2022 um 17:47:50:
Ach so und noch zu den Kontrolllichtern.
Die sehen top aus. Batterie randvoll geladen.
Beim Startversuch leichtes aber kaum wahrnehmbares flackern.
Im Grunde bleibt das Leerlauf Licht kräftig grün.
Wird nicht schwach oder geht aus. Sieht echt in Ordnung aus das
Licht.


In deinem Fall hilft nur jemand, der sich mit sowas (Motorradelektrik) auskennt. Und zwar vor Ort. Aus der Ferne kann dir bei diesen verworrenen Beschreibungen keiner helfen.

Ich kenne die Elektrik der Susi so gut wie auswendig. Aber welcher Kontakt, welches Relais, oder welches Kabel eine Macke hat, kann ich dir leider nicht sagen.

Messen nach Plan ist hier angesagt! Alles andere ist sinnloses Rumgemache.

Einen noch einfach zu realisierenden Test:


1: Klemme eine 12V Prüflampe an richtige Masse des Motorgehäuses und den Anschluss vom Anlasser. Beobachten beim Startversuch. Was passiert mit der Lampe?

2: Gleicher Test mit Lampe an Anlasser und Batterie "-" und Startversuch

3: Wenn es da einen Unterschied gibt, ist dein Massekabel zwischen Motor und Batterie "-" ab. Das ergäbe den Fehler, den du beschreibst. Alles klickert und leuchtet, aber der Anlasser tut nichts. Das ist der einzige elektrische Part, der seine Masse über Metallteile des Motors und dann erst über das Massekabel zum Rahmen bekommt.

  

Die Linke zum Gruss
Wolfgang

Wenn Gott den Menschen geschaffen hätte um Computer zu benutzen, hätte er ihm 16 Finger gegeben!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dennis
Neuling
*
Offline


I Love YaBB 2.6.12!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 30.04.2022
Re: Zündung geht nicht
Antwort #7 - 10.05.2022 um 22:25:19
Beitrag drucken  
Ok, diese Versuche werden ich probieren.
Das kriege ich hin. Und wenns nicht klappt,  dann ab
In die Werkstatt damit. Es wäre doch auch denkbar,
Dass der Anlasser jetzt den Geist aufgegeben hat, nicht wahr?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wolfgang
Administrator
*****
Offline


Der Erfolg zählt, die
Mißerfolge werden gezählt

Beiträge: 1183
Standort: D-89233 Neu-Ulm, Bayern
Mitglied seit: 03.07.2001
Geschlecht: männlich
Re: Zündung geht nicht
Antwort #8 - 10.05.2022 um 22:56:38
Beitrag drucken  
Dennis schrieb on 10.05.2022 um 22:25:19:
Ok, diese Versuche werden ich probieren.
Das kriege ich hin. Und wenns nicht klappt,  dann ab
In die Werkstatt damit. Es wäre doch auch denkbar,
Dass der Anlasser jetzt den Geist aufgegeben hat, nicht wahr?


Hammerschlagmethode den Anlasser zu testen:

Maschine hinstellen, Gang raus(!) und 2 mal prüfen, ob der wirklich draußen ist.

Starthilfekabel schwarz an Motorrad Masse und Autobatterie Minus.

Starthilfekabel rot an Autobatterie Plus

Anderes Ende an die Schraube von Anlasserkabelanschluss am Anlasser unter der Gummikappe tippen. Aber zügig, ohne langes rum tasten.

Es funkt etwas. Und im Normalfall sollte der Anlasser sofort zügig durchdrehen und idealerweise die Kiste auch gleich anspringen. Deshalb Gang raus! Sonst springt sie nicht nur an, sondern auch weg.

Aufpassen, dass du mit dem Kontakt der Klemme nirgends woanders dran kommst als an die Anlasserschraube unter der Gummikappe.

So starte ich immer, wenn die Bakterie leer ist. Kurz und schmerzlos. Aber eben mit großer Vorsicht und Gang draußen!

Der Tipp ist ohne Gewähr und Haftung! Aber bewährt.
  

Die Linke zum Gruss
Wolfgang

Wenn Gott den Menschen geschaffen hätte um Computer zu benutzen, hätte er ihm 16 Finger gegeben!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dennis
Neuling
*
Offline


I Love YaBB 2.6.12!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 30.04.2022
Re: Zündung geht nicht
Antwort #9 - 11.05.2022 um 14:58:46
Beitrag drucken  
Wolfgang schrieb on 10.05.2022 um 22:56:38:
Dennis schrieb on 10.05.2022 um 22:25:19:
Ok, diese Versuche werden ich probieren.
Das kriege ich hin. Und wenns nicht klappt,  dann ab
In die Werkstatt damit. Es wäre doch auch denkbar,
Dass der Anlasser jetzt den Geist aufgegeben hat, nicht wahr?


Hammerschlagmethode den Anlasser zu testen:

Maschine hinstellen, Gang raus(!) und 2 mal prüfen, ob der wirklich draußen ist.

Starthilfekabel schwarz an Motorrad Masse und Autobatterie Minus.

Starthilfekabel rot an Autobatterie Plus

Anderes Ende an die Schraube von Anlasserkabelanschluss am Anlasser unter der Gummikappe tippen. Aber zügig, ohne langes rum tasten.

Es funkt etwas. Und im Normalfall sollte der Anlasser sofort zügig durchdrehen und idealerweise die Kiste auch gleich anspringen. Deshalb Gang raus! Sonst springt sie nicht nur an, sondern auch weg.

Aufpassen, dass du mit dem Kontakt der Klemme nirgends woanders dran kommst als an die Anlasserschraube unter der Gummikappe.

So starte ich immer, wenn die Bakterie leer ist. Kurz und schmerzlos. Aber eben mit großer Vorsicht und Gang draußen!

Der Tipp ist ohne Gewähr und Haftung! Aber bewährt.



Das ist super erklärt und ich weiß auch genau wo diese Schraube ist. Das werde ich auch probieren.
Wenn die Maschine dann nicht angeht, hätten wir vermutlich ziemlich stark eingegrenzt dass es der Anlasser sein könnte, denke ich.

Ich melde mich wieder und lass euch wissen was bei rausgekommen ist.

P.S.  bitte noch eine Frage... WO FINDE ICH DAS MOTORRADEIGENE MASSEKABEL bzw. Kabel und Schraube.
Ich hab gelesen, dass es doch irgendwo die Motorradmasse
(unterm Moped geben muss) stimmt das ?

Da hätte ich nämlich den Versuch auch gerne anklemmen wollen. Oder hast du mir einen Tipp für eine gute Minus Stelle ?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wolfgang
Administrator
*****
Offline


Der Erfolg zählt, die
Mißerfolge werden gezählt

Beiträge: 1183
Standort: D-89233 Neu-Ulm, Bayern
Mitglied seit: 03.07.2001
Geschlecht: männlich
Re: Zündung geht nicht
Antwort #10 - 11.05.2022 um 15:35:55
Beitrag drucken  
Dennis schrieb on 11.05.2022 um 14:58:46:
P.S.  bitte noch eine Frage... WO FINDE ICH DAS MOTORRADEIGENE MASSEKABEL bzw. Kabel und Schraube.
Ich hab gelesen, dass es doch irgendwo die Motorradmasse
(unterm Moped geben muss) stimmt das ?

Da hätte ich nämlich den Versuch auch gerne anklemmen wollen. Oder hast du mir einen Tipp für eine gute Minus Stelle ?


An den Minusanschluss des Motors kommt man mit Starthilfeklemmen nicht gut ran. Mit geeigneter Starthilfeklemme kann man sich an den Kühlrippen "festbeissen" Oder am Schalthebel bzw. Kupplungsbetätiger am Motor. Das ist zwar nicht ideal. Hat aber immer funktioniert.
  

Minusanschluss.jpg ( 66 KB | 9 Downloads )
Minusanschluss.jpg

Die Linke zum Gruss
Wolfgang

Wenn Gott den Menschen geschaffen hätte um Computer zu benutzen, hätte er ihm 16 Finger gegeben!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dennis
Neuling
*
Offline


I Love YaBB 2.6.12!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 30.04.2022
Re: Zündung geht nicht
Antwort #11 - 15.05.2022 um 18:34:18
Beitrag drucken  
Wolfgang schrieb on 10.05.2022 um 22:56:38:
Dennis schrieb on 10.05.2022 um 22:25:19:
Ok, diese Versuche werden ich probieren.
Das kriege ich hin. Und wenns nicht klappt,  dann ab
In die Werkstatt damit. Es wäre doch auch denkbar,
Dass der Anlasser jetzt den Geist aufgegeben hat, nicht wahr?


Hammerschlagmethode den Anlasser zu testen:

Maschine hinstellen, Gang raus(!) und 2 mal prüfen, ob der wirklich draußen ist.

Starthilfekabel schwarz an Motorrad Masse und Autobatterie Minus.

Starthilfekabel rot an Autobatterie Plus

Anderes Ende an die Schraube von Anlasserkabelanschluss am Anlasser unter der Gummikappe tippen. Aber zügig, ohne langes rum tasten.

Es funkt etwas. Und im Normalfall sollte der Anlasser sofort zügig durchdrehen und idealerweise die Kiste auch gleich anspringen. Deshalb Gang raus! Sonst springt sie nicht nur an, sondern auch weg.

Aufpassen, dass du mit dem Kontakt der Klemme nirgends woanders dran kommst als an die Anlasserschraube unter der Gummikappe.

So starte ich immer, wenn die Bakterie leer ist. Kurz und schmerzlos. Aber eben mit großer Vorsicht und Gang draußen!

Der Tipp ist ohne Gewähr und Haftung! Aber bewährt.


Ich habe gemerkt, dass ich keine Prüflampe mehr finden konnte. Muss mir erst eine neue besorgen.

Aber ich bin gerade eben gleich radikal mit der Autobatterie an den Anlasser gegangen... und jetzt kommts... Kein Funke, kein Dreher, kein Ruckler... einfach gar nichts ist passiert.

Was kann das jetzt bedeuten ?  Müsste nicht zumindest ein geschlossener Stromkreis mit Funke entstanden sein?
Könnte IN meinem Anlasser irgendwas ab sein, dass da kein Stromkreis entsteht ?

Jetzt bin ich ratlos.  Oder glaubt ihr ich habe somit die Fehlerursache gefunden ?

P.S.  Mein Motor-Massekabel habe ich dank deinem Bild gefunden. Zu meinem bedauern ist es dran und fest. Das wäre
nämlich eine leichte und gut zu behebende Fehlerquelle gewesen. Aber sieht alles top aus an dem Ding.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
hermann27
Neuling
*
Offline


I Love YaBB 2.6.12!

Beiträge: 49
Mitglied seit: 04.03.2019
Geschlecht: männlich
Re: Zündung geht nicht
Antwort #12 - 15.05.2022 um 19:01:07
Beitrag drucken  
Um einen eventuelle Massefehler sicher auszuschließen, würde ich jetzt mal den Anlasser
ausbauen( sind nur 2 Schrauben)
und ihn extern noch einmal testen.
Funktioniert er dann, könnten Zwischenräder und oder Freilauf defekt sein.

mfG Hermann
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wolfgang
Administrator
*****
Offline


Der Erfolg zählt, die
Mißerfolge werden gezählt

Beiträge: 1183
Standort: D-89233 Neu-Ulm, Bayern
Mitglied seit: 03.07.2001
Geschlecht: männlich
Re: Zündung geht nicht
Antwort #13 - 15.05.2022 um 22:17:17
Beitrag drucken  
Dennis schrieb on 15.05.2022 um 18:34:18:
Ich habe gemerkt, dass ich keine Prüflampe mehr finden konnte. Muss mir erst eine neue besorgen.

Aber ich bin gerade eben gleich radikal mit der Autobatterie an den Anlasser gegangen... und jetzt kommts... Kein Funke, kein Dreher, kein Ruckler... einfach gar nichts ist passiert.

Was kann das jetzt bedeuten ?  Müsste nicht zumindest ein geschlossener Stromkreis mit Funke entstanden sein?
Könnte IN meinem Anlasser irgendwas ab sein, dass da kein Stromkreis entsteht ?

Jetzt bin ich ratlos.  Oder glaubt ihr ich habe somit die Fehlerursache gefunden ?

P.S.  Mein Motor-Massekabel habe ich dank deinem Bild gefunden. Zu meinem bedauern ist es dran und fest. Das wäre
nämlich eine leichte und gut zu behebende Fehlerquelle gewesen. Aber sieht alles top aus an dem Ding.


Also wenn du Masse vom Auto korrekt mit Masse vom Motorblock verbunden hast und dann Plus von der Batterie an die Anlasserschraube und es ist nichts passiert dann ist schlicht der Anlasser hinüber!

Die Masse vom Anlasser zur Masse des Motorblocks setzte ich wegen der direkten Verschraubung als korrekt voraus. Die kann gar nicht fehlen. Außer der Anlasser hängt lose rum.

  

Die Linke zum Gruss
Wolfgang

Wenn Gott den Menschen geschaffen hätte um Computer zu benutzen, hätte er ihm 16 Finger gegeben!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dennis
Neuling
*
Offline


I Love YaBB 2.6.12!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 30.04.2022
Re: Zündung geht nicht
Antwort #14 - 21.05.2022 um 08:46:34
Beitrag drucken  
Guten Morgen Freunde.
Ich war eben in der Garage. Anlasser ist ausgebaut.
und gleich nochmal an eine Autobatterie angeklemmt.
Es passiert nichts !!! und damit müsstet ihr Recht haben, Anlasser
muss im Eimer sein !!!
Vielen Dank für die Unterstützung bis jetzt.
Jetzt geht meine Frage noch weiter. Besser neuen Anlasser für 150 - 200€ kaufen ? oder versuchen das Ding zu öffnen und rauszukriegen was da los ist. Ich habe mal was von Kohlebürsten im Anlasser gehört. Müsste ich mich aber auch erst wieder reinlesen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken